Kompetenzteam Barrierefreiheit

Wir empfehlen und als verlässlicher Partner

 

Das Kompetenzzteam genießt Ihr Vertrauen:

 

  • Kommunen, Städten und Gemeinden
  • Wirtschaftsförderverbände und -gesellschaften
  • Euregional-, Regional-, Planungs- und Zweckverbände
  • Industrie- und Handelskammern
  • Bundes-, Landesministerien sowie Bundes- und Landesanstalten

 

 

Ein Ausschnitt unserer Referenzen und Projekte

Projekt

Auftraggeber
Einkaufen 2030 barrierefrei und inklusiv. Erstellung von Richtlinien für die Barrierefreiheit von Einzelhandelsgeschäften, Handlungsleitfaden, Praxistool Ladengestaltung sowie Lerninhalte für die Berufsausbildung (FKZ 01KM1422104) Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Ableitung standardisierter Kennlinien der Parkraumnachfrage nach Gebiets- und Bewirtschaftungstypen (Forschungsvorhaben 77.410/98) Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen
Bewertung von Ortsumgehungen aus Verkehrssicherheitssicht Forschungsvorhaben Bundesanstalt für Straßenwesen
Quantifizierung der Sicherheitswirkungen verschiedener Bau-, Gestaltungs- und Betriebsformen auf Landstraßen Forschungsvorhaben Bundesanstalt für Straßenwesen
Entwicklung einer Methodik zur Radverkehrsprognose und Anwendung für das Land Brandenburg Landesamt für Bauen, Verkehr und Straßenwesen des Landes Brandenburg
Das Deutsch-Niederländische Handbuch der Planungsbegriffe ergänzt die von der ARL initiierte und herausgegebene sowie mit zahlreichen Partnern in den beteiligten Ländern erarbeitete Reihe Planungsbegriffe in Europa um einen weiteren Band. Die Handbücher leisten einen wichtigen Beitrag für das gegenseitige Verständnis der räumlichen Planung in den Partnerländern und für die stetig und auf allen Ebenen zunehmende grenzüberschreitende und transnationale Zusammenarbeit in Europa. Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL), Leibniz-Forum für Raumwissenschaften
Integriertes Handlungskonzept für das Städtedreieck MONT (mit Royal Haskoning, Nijmegen, Peter Louter, Amsterdam) Netwerkstad Twente, Stadt Osnabrück, Stadt Münster
Jeder hat ein Handicap. Erstellung von Richtlinien für die Barrierefreiheit von Golfplätzen sowie die Güteprüfung von teilnehmenden Golfanlagen Jeder hat ein Handicap e.V.
Das Forum Vogelsang ist das Leitprojekt der Bildungs- und Tourismusdestination vogelsang ip. Rund 33,0 Mio. EUR werden nach derzeitigem Stand in den 16.000 m² großen Gebäudekomplex rund um den "Adlerhof" ab Ende 2010 investiert. Unsere Tätigkeit: Bauaufsicht und Planung im Bereich Barrierefreiheit vogelsang ip
Neubau Fußballstadion Von außen ist das Bauwerk sofort als Fußballstadion zu identifizieren. Das Entree in den Sportpark Soers bildet der großzügige, dreieckige Vorplatz, an den sich das Stadion anschließt. Unsere Tätigkeit: Konzepterstellung barrierefreies Stadion Alemannia Aachen GmbH
Mitwirkung bei der Erstellung eines integrierten ländlichen Entwicklungskonzeptes (IlEk) für den Nordkreis Düren. Jülicher Börder- voller Energie. Wir haben im Rahmen des ILEK das Konzept " Barrierefreiheit und barierefreies Gestalten im ländlichen Raum als ergänzendes Leitbild " verfasst und das Internetportal regiomanagement.de erstellt. Amt für Agrarordnung Euskirchen, Kreis Düren, Stadt Jülich, Stadt Linnich, Gemeinden Titz, Aldenhoven, Inden, und Niederzier
Gesund im Park. Der Deutsch-Belgische Naturpark Hohes Venn–Eifel legt seinen Schwerpunkt auf die Barrierefreiheit, der Naturpark Thüringer Wald bietet Anknüpfungspunkte zu den Themen Heilklima und Ernährung und der Naturpark TERRA.vita kann eine ausgebaute Gesundheitsinfrastruktur aufweisen. Identifizierung, Analyse, Bewertung von möglichen Handlungsfeldern sowie ggf. Initiierung und wissenschaftliche Begleitung von Projekten, die Synergiepotenziale von Naturschutz und Gesundheitsschutz aufweisen. In Zusammenarbeit mit der Universität Bonn. Bundesamt für Naturschutz (BfN)
Mit der von uns inititierten Zielvereinbarung zwischen der Kreishandwerkerschaft Rureifel, der Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen e.V. sowie dem Sozialverband VdK Nordrhein Westfalen e.V. ist die erste Zielvereinbarung mit einer Körperschaft öffentlichen Rechtes in Deutschland über die Einhaltung der Barrierefreiheit im Internet abgeschlossen worden und erst die zweite überhaupt für den Bereich der barrierefreien Informationstechnik Kreishandwerkerschaft Rureifel
Ihr Ansprechpartner

Patrick Dohmen
Tel.: +49(0)2462.20 33-010
buero@eukoba.com
Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Helmut Hardt
Tel.: +49(0)2832.97 29 29
info@stadtumbau-gmbh.de
Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Michael Vieten
Tel.: +49(0)2131.79 18 92-0
info@igs-ing.de

Folgen Sie uns


Letzte Änderung: 18.06.2016 | © Europäisches Kompetenzzentrum für Barrierefreiheit e.V.
www.eukoba.com